iOS Fieldtest

Was macht der Fieldtest?

Einer der bekanntesten Geheimcodes ist der für den iPhone Fieldtest. In erster Linie ist dieser Trick hilfreich, um Beispielsweise die exakte Signalstärke des Mobilfunknetzes auszulesen. Anstatt der Signalanzeige links oben im Display steht jetzt die Signalstärke in dB. Hierbei handelt es sich um einen Negativ-Wert. Je niedriger die Zahl ist, desto schlechter ist der Empfang. -40dB ist also ein recht gutes Signal, -95dB ist ein schlechtes Signal. Aber die Fieldtest App bietet auch noch viel mehr Informationen.

So kommt man zum Fieldtest

Zuerst wird auf dem iPhone wird die Telefon-App geöffnet. Danach tippt man folgende Telefonnummer ein und drückt auf die grüne Taste: *3001#12345#*
Jetzt öffnet sich eine Menu mit vielen Untermenüs die folgende Funktionen bieten:

MM Info: Listet Informationen zum Mobilfunknetz auf.
SIM Info: Listet Informationen von der Sim-Karte auf.
UMTS Info: Listet Informationen zum 3G-Netz auf.
GSM Info: Listet Informationen zum 2G-Netz auf.
LTE Info: Listet Informationen zum 4G-Netz auf.
PDP Info: Listet Netz-Profile wie APN uvm. auf.

MM Info > Serving PLMN

Unter diesem Menü findet man hauptsächlich geografische Informationen seitens des Mobilfunknetzes. Beispielsweise zeit der Eintrag "Mobile Country Code" kurz MCC den Ländercode des Netztes an. 232 - Österreich, 262 - Deutschland, 222 - Italien usw. Der Eintrag MNC (Mobile Network Code) ist der jeweilige interne Code eines Mobilfunknetzes im jeweiligen Land. Der LAC (Location Area Code) ist ein eindeutiger Aufenthaltsbereich im Netz. Der RAC (Routing Area Code) ist nur für das interne Routing und für Roaming Informationen notwendig.

PDP Context Info > 0 – xx

PDP ist für die Datenprotokolle zuständig. In dieser Liste findet man meist mehrere Einträge. Beim Klick auf die Nummer findet man u.a. die IP-Adresse und den APN. Es gibt mehrere APN,s, weil z.B. der MMS-Dienst einen anderen Zugangspunkt hat. Auch hier hängt die Konfiguration vom jeweiligen Provider ab.
Filedtest - Sender

GSM/UMTS Cell Enviroment > Cell Info

Bei Cell Info finden man 2 Untermenüs:

Neighboring Cells: Hier gibt es auch wieder eine Liste beginnend bei Null. Jede Nummer steht hier für eine eigene Zelle. Klickt man auf eine Zelle wird der ARFCN und die Signalstärke (RSSI) in dB angezeigt.
Serving Cell: Die BSIC identifiziert die Basisstation. Damit wird verhindert, dass Beispielsweise Stationen mit derselben Frequenz nicht gestört werden. Die Cell-ID ist eine eindeutige ID, die der BTS zugeordnet ist (GSM). Bei UMTS gibt es dazu noch mehrere Parameter.

Öfters findet man bei diesen Konfigurationen auf das Wort "ARFCN". Hierbei handelt es sich um die absolute Kanal-Frequenz. Daraus kann man auch die exakte Sende und Empfangsfrequenz des Kanalpaars berechnen. Bei UTMS wird der UARFCN verwendet.

Wie Sie sicherlich festgestellt haben, gibt es beim Fieldtest noch viele weitere Parameter. Hier handelt es sich vor allem um Parameter für die Konfiguration notwendig sind, welche aber für den Endnutzer keine wichtige Rolle spielen. Außerdem sind nicht auf jedem Gerät alle Parameter verfügbar. Sollte hier jemand noch eine wertvolle Information zu diesem Thema haben, kann er diese gerne uns direkt über das Kontaktformular zukommen lassen.